GX010136_1656240299197_edited.jpg
GX010135_1656240901962_edited.jpg
POSIDONIA REEF

PARADIES IN GEFAHR! - AREA MARINA PROTETTA CALA CARTOE, SARDINIEN

Das Posidonia Reef ist ein kleines, 15 ha grosses Riff aus Basaltfelsen, dem Strand der Cala Cartoe (Sardinien) östlich vorgelagert, das grossflächig mit Posidonia (Seegras) überwachsen ist und einer erstaunlichen Vielfalt an Fischen und anderen Meeresbewohnern ein (fast) sicheres Habitat bietet: eine Artenvielfalt auf kleinstem Raum, die ich so im Golfo di Orosei noch nie gesehen habe.

Als ich zum ersten Mal dort durchgeschwommen bin, musste ich innehalten und filmen; fasziniert, sprachlos inmitten grosser Schwärme verschiedenster Fischarten, darunter auch Rochen, Muränen und auf den wenigen Felsspitzen über Wasser, Kormorane (geschützt und eher selten anzutreffen), die mich etwas argwöhnisch beobachteten. 

Nach diesem Erlebnis war mir klar, dass es gerade diese Gebiete sind, die man zukünftig schützen muss, egal wie klein sie auch sein mögen in Bezug zur gesamten Fläche unserer Ozeane (wovon das Mittelmeer selbst nur 1% ausmacht). 

IMG_20220207_112930_edited_edited.jpg

POSIDONIA

Die Posidonia (Neptungras) ist ein Seegras, das fast ausschlesslich im Mittelmeer bis in Tiefen von ca. 50m vorkommt und massiv bedroht ist. Die Bestände sind in den letzten Jahrzehnten drastisch zurückgegangen. Grund dafür ist die zunehmende, rasante Erwärmung des Mittelmeers, die Wasserverschmutzung und die mechanische Zerstörung der Posidoniakolonien durch die industrielle Fischerei mit Grundschleppnetzen sowie durch den Bootstourismus (ankernde Segelschiffe und Motorboote inmitten von Posidoniafeldern die beim Hochziehen der Anker ganze Posidonia-Büsche inkl. Wurzeln ausreissen und für immer zerstören).

Die Posidonia ist zwar eine robuste Pflanze, wächst aber äusserst langsam und kann mehrere hundert Jahre alt werden. Seegräser haben eine zentrale Bedeutung im Ökosystem der Ozeane. Durch Fotosynthese verarbeiten sie (wie Landpflanzen) CO2 und produzieren Sauerstoff für Fische, Algen und andere Meeresbewohner. Dies in vielfacher Menge im Vergleich zu einer äquivalente Fläche Tropenwald!

Posidonia-Felder bieten Fischen, Krebsen, Seepferdchen etc. eine Kinderstube und Lebensraum, in dem sie Schutz vor Fressfeinden und vor Stürmen finden können. 

Zusammen mit den gut strukturierten Felsen, die kleine Höhlen als Rückzugsmöglichkeiten bieten, ist das Posidonia Reef ein einzigartiges, schützenswertes Habitat und kleines Paradies für tausende Fische, Rochen, Mittelmeermuränen, Krebse..!

posidoniareef_map_edited_edited.jpg

FACTS

  • 0.15 km2 (15 ha)

  • Bis 20m tief

  • Posidonia Felder

  • Tanggras

  • Div. Fischarten

  • Kormorane

AREA MRINA PROTETTA GOLFO DI OROSEI

2014 wurde eine umfassende Machbarkeitsstudie für ein Meeresschutzgbiet, das Area Marina Protetta Golfo di Orosei (ein Gebiet von Orosei, Punta Nera bis hinunter zum südlichen Ende der Cala Luna), publiziert. Im Herbst 2020 wurde ein vorläufiges Konzept für das Meeresschutzgebiet der Öffentlichkeit präsentiert. Bis heute wurde das AMP Golfo di Orosei nicht realisiert (verantwortlichen Gemeinden: Orosei, Dorgali und Baunei). Warum?